Zurück zum Blog

Digitalisierung – auch auf der Baustelle das Mittel zum Erfolg

Die Digitalisierung stellt einen Megatrend dieses Jahrhunderts dar. Sämtliche Bereiche des Alltagslebens durchlaufen aktuell einen Modernisierungsprozess. Auch die Baubranche muss an diese Entwicklung anknüpfen, um ihre Prozesse effizienter zu gestalten und Veränderungen des Marktes bewältigen zu können. Die Digitalisierung bietet viele Chancen – ein besonders hohes Potenzial wird in der zukünftigen Nutzung von Cloud-Technologien und Plattformen, Virtual Reality und weiteren Innovationen gesehen. Aber nicht einmal die Hälfte der Bauunternehmen sind nach eigenen Angaben in diesen Bereichen gut aufgestellt.

Was genau verbirgt sich hinter dem Begriff „Digitalisierung“? Und wie ist diese anschließend voranzutreiben?

Was bedeutet Digitalisierung?

Einfach gesagt steht Digitalisierung für Umwandlung. Man könnte sagen, dass man analoge Inhalte oder Prozesse in eine digitale Form oder Arbeitsweise umwandelt. Durch die Einbeziehung digitaler Technologien in sämtliche Prozesse soll schließlich eine Verbesserung erreicht werden. In der Baubranche bedeutet Digitalisierung, Prozesse in der Bauausführung effizienter und einfacher zu gestalten. 

Die Digitalisierung ändert die Art und Weise, wie Unternehmen mit sämtlichen Geschäftspartnern, wie Kunden oder Lieferanten, interagieren. So werden beispielsweise durch schnellen Datenaustausch über Informations- und Kommunikationssysteme wertvolle Wettbewerbsvorteile für alle beteiligten Parteien geschaffen

Warum ist Digitalisierung wichtig?

Ein wesentlicher Grund, der für die Digitalisierung eines Unternehmens spricht, ist die sich daraus ergebende erhebliche Effizienzsteigerung. Durch die Automation von Prozessen werden diese optimiert und durch bessere Arbeitsabläufe letztendlich Kosten gespart. Aber auch Anpassungen an den Markt oder die Erschließung neuer Kundenakquisitionskanäle sind Gründe für den Modernisierungsprozess. Digitalisierung sorgt für Innovationen, sie verbessert Produkte, sorgt dafür, dass diese schneller auf den Markt gebracht werden oder bringt ganz neue Dienstleistungen hervor. Es kann sowohl besser als auch schneller auf Kundenfeedback reagiert werden und die Wettbewerbsfähigkeit steigt. Auch unternehmensintern ergeben sich handfeste Vorteile, wie zum Beispiel verbesserte Teamarbeit und schnellere Entscheidungsfindung. Letztendlich profitiert die gesamte Lieferkette von einer durchgängigen Integration, auch in der Bauwirtschaft.

Die Arbeitsweise der Zukunft - Building Information Modeling 

Im Zuge der Digitalisierung entstehen auch in der Baubranche viele Innovationen, wie zum Beispiel Building Information Modeling (BIM), oder zu deutsch „Bauwerksdatenmodellierung“. Dabei handelt es sich um die vernetzte Planung, den Bau und die Bewirtschaftung von Bauwerken mithilfe von Software. Diese modelliert, kombiniert und erfasst relevante Bauwerksdaten digital und stellt somit einen ganzheitlichen Prozess zum Erstellen und Verwalten von Informationen für ein Bauobjekt dar. Damit können alle Phasen des Objekts, also über den gesamten Lebenszyklus hinweg, digital abgebildet werden.

BIM bildet eine gemeinsame Basis für alle Projektbeteiligten und bietet wesentliche Vorteile. So können von Angebotserstellung bis Abrechnung exakte Mengen und Bauzeiten ermittelt werden und auch die Rechnungsfreigabe erfolgt schneller. Und eine schnelle Rechnungsfreigabe bedeutet auch schnellere Zahlungseingänge.

Erfolgsfaktor digitale Workflows mit Werkules

Digitale und automatisierte Workflows sorgen dafür, dass sämtliche Prozesse und Arbeitsabläufe deutlich schneller ablaufen. Sie fördern die Effizienz und Produktivität eines ganzen Unternehmens. Viele Routinearbeiten wie die Bearbeitung von Rechnungen, Stundenzetteln, Krankmeldungen und weiteren Dokumenten werden von etlichen Unternehmen nach wie vor in papierbasierter Form bearbeitet. Das kostet Zeit, Geld und Nerven und lässt dem Unternehmen wesentliche Wettbewerbsvorteile entgehen.

Werkules widmet sich genau dieser Problemstellung und stellt die Gesamtlösung für die Baubranche dar. Werkules verschafft dir einen Überblick über deine Baustelle, Projekte und Aufgaben in Echtzeit, automatisiert kosten- und zeitintensiver Abläufe, beseitigt den Papierkrieg und bietet noch viele weitere Vorteile, die hier im Überblick dargestellt werden: 

  • Erhöhung der Profitabilität,
  • Allzeit Übersicht und Kontrolle,
  • Reduzierung Deiner Haftungsrisiken,
  • Erhöhung der Zufriedenheit des gesamten Teams, sowie
  • Die simple Vereinfachung deines persönlichen Berufsalltags.

Letztendlich bleibt Dir mehr Zeit, dich auf die wirklich wichtigen Dinge zu konzentrieren und so den nachhaltigen Erfolg deines Unternehmens sicherzustellen. Damit stellt Werkules das Werkzeug für die Baustelle von morgen dar.

Flexibilität durch die Cloud

„Die Cloud“, oder genauer gesagt Cloud Computing, bezeichnet die Bereitstellung von IT-Infrastruktur und IT-Leistungen als Service über das Internet. Darunter ist beispielsweise ein Server, Rechenleistung, Speicherplatz, Middleware, Software und weiteres zu verstehen. Cloud Computing unterstützt die Digitalisierung eines Unternehmens und bietet handfeste Vorteile. So ist an erster Stelle die Flexibilität zu nennen, denn Services und IT-Ressourcen können hierbei flexibel und variabel an den individuellen Bedarf angepasst und einfach bei einem Managed Cloud Provider gemietet werden. Somit muss man auch nur zahlen, was man tatsächlich braucht – pay-as-you-go. Und die Kosten für Server und andere Geräte werden ohnehin gespart.

Cloud Computing gewährleistet eine hohe Effizienz, denn praktisch kann von jedem Gerät mit Internetverbindung auf die Inhalte der Cloud zugegriffen werden. Das erleichtert das gemeinsame Arbeiten erheblich, dabei ist die Datensicherheit natürlich gewährleistet.

Durch regelmäßige Updates des Providers bleibt das Unternehmen immer up-to-date und kann schließlich auch Zeit und Kosten sparen. Dadurch kann schneller agiert und der Fokus auf die Kernkompetenzen gesetzt werden, was einen wesentlichen Wettbewerbsvorteil verschafft.

Fazit 

Neben vielen anderen Branchen muss auch die Baubranche der Digitalisierung standhalten. Schließlich sind mit dieser Entwicklung auch wesentliche Vorteile verbunden, die den Erfolg eines Bauunternehmens vorantreiben. Abgestimmt auf verschiedenste Bedürfnisse gibt es dafür bereits viele Lösungen, die teilweise mit wenig Aufwand integriert werden können und gleichzeitig eine große Wirkung haben.

Zurück zur Übersicht
cross