Zurück zum Blog

So überzeugst Du Deine Mitarbeiter von der Digitalisierung

Wir befinden uns im Wandel der Zeit und in Sachen Digitalisierung muss Deutschland jetzt nachziehen - dies gilt besonders für klein- und mittelständige Betriebe. Geschäftsführer & Manager haben das Bewusstsein für eine grundlegende Veränderung bereits erlangt, doch häufig sind es die Mitarbeiter, die sich querstellen. Welche Gründe dahinter stecken und wie Du deine Mitarbeiter von der Digitalisierung überzeugen kannst, erfährst Du hier!

Warum sich Mitarbeiter häufig querstellen

Einige Mitarbeiter stehen der Einführung digitaler Technologien im Unternehmen eher skeptisch gegenüber. Für sie bedeutet eine strukturelle Veränderung des analogen Arbeitens ein zusätzlicher Mehraufwand im Alltagsstress. Besonders langjährige Angestellte fühlen sich in der Hinsicht überfordert und fürchten, dass sie und ihre Stelle ersetzt werden. Auch die Überwachung der Tätigkeiten wird für Firmen immer relevanter und so sorgen sich Arbeitnehmer um ihre Privatsphäre. Häufig liegt es also an persönlichen Ängsten und Überforderung, dass die Digitalisierung in kleineren Unternehmen nicht voranschreitet. Hier liegt es an der Unternehmensführung ihren Angestellten die Ängste zu nehmen und sie auf den Wandel vorzubereiten. 

Datenschutzgrundverordnung als Absicherung für Arbeitnehmer

Grundsätzlich bieten einige digitale Anwendungen technische Überwachungsmöglichkeiten. Für Unternehmen sind die zur Verfügung stehenden Monitoring-Tools allerdings sehr begrenzt, da viele diese nicht nur gegen die Persönlichkeitsrechte der Mitarbeiter, sondern auch gegen gesetzliche Datenschutzbestimmungen verletzen. Die im Mai 2018 in Kraft getretene EU-Datenschutzgrundverordnung regelt die Möglichkeit der Erhebung und Verarbeitung personenbezogener Daten im privaten und beruflichen Umfeld. Dies gab Arbeitnehmern mehr Rechte und schuf neue Regeln für Arbeitgeber. 

Mitarbeiter als wichtigstes Element

Die Mitarbeiter sind der wichtigste Baustein für die erfolgreiche Digitalisierung eines Unternehmens. Sie müssen verstehen, dass ihre Weiterentwicklung essenziell für das Überleben des Unternehmens ist und dass ihre Unterstützung maßgeblich zum Erfolg des Unternehmens beitragen wird.

Die Sicherung des Wissens der langjährigen Mitarbeiter muss durch klare und vertrauensvolle Kommunikation gegeben sein. Deren Loyalität und Erfahrung muss honoriert und gesichert werden. Das Management muss den Mitarbeitern glaubhaft vermitteln, dass es für sie zukünftig einen Platz und sinnvolle Perspektiven gibt.

Arbeitnehmer auf die digitale Welt vorbereiten

Digitalisierungsprozesse erfordern immer ein Umdenken, auch bei den Angestellten und daher ist es wichtig, dass Veränderungen im Unternehmen gemeinsam gestaltet werden. Zeige den konkreten Mehrwert für MitarbeiterInnen und Betrieb auf, den die neu geplanten Technologien bieten. Informiere das Team über die bisherigen Entwicklungen und biete regelmäßig Workshops an. Workshops sorgen dafür, dass ein einheitliches Niveau erreicht wird. So können Angestellte Erfahrungen sammeln und sich von den neuen Technologien überzeugen. Erzeuge eine Kultur des Vertrauens im Unternehmen, indem Du Mitarbeiter-Feedback förderst. Gebe ihnen die Möglichkeit neue Anwendungen auszuprobieren und nehme ihnen die Scheu vor Fehlern im Umgang neuer Technologien. Auf diese Weise trägst du zu einer konstruktiven Fehlerkultur im Unternehmen bei. Die Motivation der Arbeitnehmer ist ein wichtiger Treiber auf dem Weg zu mehr Digitalisierung. Dies hat zur Folge, dass die Mitarbeiterqualität im Unternehmen verbessert wird. Bewerber legen heute großen Wert auf ein modernes Arbeitsumfeld. 

Die richtige Auswahl der Software spielt eine große Rolle. Empfinden Arbeitnehmer die Innovationen als Entlastung, kann die Digitalisierung zu einem Selbstläufer werden.

Werkules

Mit der Werkules Software kannst du den ersten Schritt in Digitalisierung wagen und deinen Mitarbeitern dank des einfachen Systems den Arbeitsalltag vereinfachen. Automatisierte Workflows sorgen dafür, dass sämtliche Prozesse und Arbeitsabläufe deutlich schneller ablaufen. Sie fördern die Effizienz und Produktivität eines ganzen Unternehmens. Viele Routinearbeiten wie die Bearbeitung von Rechnungen, Stundenzetteln, Krankmeldungen und weiteren Dokumenten werden von vielen Unternehmen weiterhin in papierbasierter Form bearbeitet. Werkules widmet sich genau dieser Problemstellung und stellt die Gesamtlösung für die Baubranche dar. Werkules verschafft dir einen Überblick über deine Baustelle, Projekte und Aufgaben in Echtzeit und automatisiert kosten- und zeitintensiver Abläufe. 

 

Zurück zur Übersicht
cross